Sonntag, leider kein Clubprogramm im Hallenbad!!



Clubfahrt Widdauer-Seen, Juli 2011 (von Ha-Jo)


Kehl – Kork und Matschelsee kennen wir, Widdauer – Seen, wer von uns kennt sie?
Das Kennenlernen hat Ralph zusammen mit Antje und Horst (vom TSC Bonn – Sieg) ermöglicht.

001.JPG
Seit längerem war es geplant das sich die beiden Clubs treffen und sich so näher kommen. Der Ort des Treffens war klar, aber wann, wie lange, wie viele, das war noch offen und wurde in Kleinarbeit zusammen getragen.
Endlich war es soweit und wir starteten am Freitagmorgen, leider ohne Ralph und Babs, nach Hitdorf. In etwa vierstündiger Fahrt erreichten wir unser erstes Ziel, den Hitdorfer – See uns wurden von Thomas ( Tom ) herzlich begrüßt. Als Erkennungszeichen diente Tom unser Club – Logo, dieses war Ihm durch die Bonn – Siegburger bestens bekannt. Nach einem Tauchgang hier, starteten wir durch zu den Widdauer – Seen, eine sehr lange Fahrstrecke von fünf Autominuten stand uns bevor.
Dort begrüßten uns Horst und Antje, die es geschafft hatten früher Ihren Dienst zu beenden, nochmals vielen Dank! Nach einem ausführlichen Briefing über die Seen, den Platz, Verhaltensregeln, ablauf des späteren Zusammenseins bei Kölsch und gutem Essen, welches von Tom organisiert wurde, machten sich die Teams zum Tauchen bereit. Einige nutzten das Angebot der Tauchkollegen den ersten Tauchgang zu begleiten, andere versuchten es auf eigene Faust, die war durch gutes Briefing auch sehr gut machbar.
Im ersten See gab es ein Paar alte, große Karpfen im Flachwasserbereich zu bestaunen. Die Karpfen haben es gelangweilt über sich ergehen lassen, nach dem Motto „schon wieder Taucher“! An einer „Riffkante“ vorbei konnte man unterhalb von 9-10m, in relativ klarem Wasser den Rückweg finden. Der Tag klang mit Spagetti, ausreichend Getränken und vielen Tauchgeschichten aus. Anmerkung für Tom:“Saarländer essen oft mehr als geplant“!
040.JPG
Der nächste Tag begann mit Sonnenschein, obwohl der Wettergott es anders genannt hatte und nach einem guten Frühstück starteten die Taucher zu den nächsten Unterwassererlebnissen. Der zweite See hatte einen Erlebnispark unter Wasser, Toilette, Waschbecken … usw. Auch gab es viele Teichmuscheln, Krebse und Jungfische in speziell aufgestelltem, stark verzweigtem Geäst. Wie vielerorts üblich lauerten speziell auch hier, die Räuber der Seen, Hechte.
Am Abend gab es ein großes Lagerfeuer und gute Stimmung, es wäre noch schöner gewesen, wenn sich nicht ein zweites Grüppchen gebildet hätte. Schade, dennoch war es schön mit den "Bonnern"!
Wer in Zelt oder Wohnwagen übernachtete wurde schon in der Nacht durch das Prasseln des Regens geweckt. Trotz des sehr reichhaltigen Frühstücks war keine Lust zum Tauchen aufgekommen und die Heimreise wurde in Angriff genommen. Horst, Antje und einige aus ihrem Club hatten am Nachmittag noch im Schwimmbad einiges zu tun. Nach mehrfachem herzlichen Verabschieden fuhren alle nach Hause, mit dem Versprechen oder der Drohung, sich im nächsten Jahr wieder zu Treffen.
Wir der TSC–SaarLorLux könnten eine Einladung zu einem unserer Tauchseen im Baden-Wütembergischen Raum aussprechen. Die weite Anreise für unsere Tauchkollegen des TSC–Bonn-Rhein-Sieg stellt sicher kein Problem dar. Schauen wir mal, was sich organisieren lässt, auch planen wir für 2012 wieder ein Wochenende an den Widdauer – Seen in eigener Regie, eventuell mit Unterbringung in Hitdorfer Hotels.
Also liebe Tauchfreunde, bis nächstes Jahr!